AMD AVOS
Icon Smily

Motorsägeunterweisung – I

motrsaege1

Der Umgang mit der Motorsäge zählt zu den gefährlichsten Tätigkeiten. Alljährlich ereignen sich bei Motorsäge- und Holzerntearbeiten zahlreiche Unfälle, oft mit tödlichen Folgen.

Ziele

Das Ziel der Unterweisung ist es, Personen, die mit Kettensägen arbeiten, zu unterweisen, entsprechende unterschiedliche Arbeitsweisen bei Laub- und Nadelholz, Schwach- und Starkholz zu erklären und damit sicherzustellen, dass das Verletzungsrisiko
möglichst gering ist.

Zielgruppe

Die Zielgruppe sind alle Personen, die beruflich mit der Kettensäge arbeiten und schon ein gewisses Maß an Erfahrung besitzen. Die eintägige Unterweisung mit umfangreichen Praxisteil ist nicht für Anfänger ausgelegt.

Der Theorieteil umfasst die Themen

• Fällen von Laub und Nadelholz
• Sonderfälle beim Fällen (Vorhängern, Seithängern, Rückhängern, Auflieger, hohle Bäume)
• Trennschnitte – nicht verspanntes Holz, schwach verspanntes Holz, stark verspanntes Holz
• Entastungsmethoden
• Erste Hilfe bei Motorsägeverletzungen
• Sicherheitsrichtlinien und Regeln beim Arbeiten mit Motorsägen
• Tägliche Prüfung von Motorsägen
• Persönliche Schutzausrüstungen – Motorsägearbeiten
• Sicherheitstechnische Einrichtungen an Motorsägen
• Gefährdungen bei Motorsägearbeiten

Der Praxisteil umfasst

• Fällsimulator – Sägen von verspanntem Holz unter kontrollierten Bedingungen
• Starkholzsägen (Trennschnitte)
• Fallkerb anlegen, Fällschnitte und Bruchleiste üben
• Wartung von Kettensägen und Kettenschärfe

Organisatorisches

Anzahl der Teilnehmenden umfasst eine Gruppe von maximal 10 Personen. Bei weniger als 10 Anmeldungen pro Betrieb sind Zusammenlegung
von Kursen (betriebsübergreifende Veranstaltung) möglich!
Dauer: 1 Tag (8 bis 16 Uhr)
Ort: wird im Einzelfall festgelegt – bitte Termine und Ort beim AMD Salzburg rückfragen.
Referenten: Ing. Horst Fackler, MSc, mit Unterstützung mehrerer Trainer im Praxisteil der Unterweisung