AMD AVOS
Icon Smily

Schutz vor sexuellem Kindesmissbrauch

Elternseminar

logo02_font_color_new_100mm_schutzzone_rgb

Der Großteil der Täter*innen kennt die Opfer gut bis sehr gut – die Warnung vor „bösen Unbekannten“ greift zu kurz und vermittelt keine Handlungskompetenz.

An diesem Abend erfahren Sie,

  • welche Strategien Täter*innen verfolgen
  • welche Symptome es gibt und was Sie bei Verdacht unternehmen können
  • wie Sie Ihr Kind  schützen können ohne es zu ängstigen
  • welchen Zusammenhang „Aufklärung“ und Kinderschutz haben
picture 2947 1574850389

Fachstelle Selbstbewusst

Zum Profil >>

Ziele / Schwerpunkte

  • Kompetenzerweiterung 
  • Tabuthemen besprechbar machen

Ansprech­partnerin

  • Mag.a Gabriele Rothuber 
  • kontakt@selbstbewust.at

Leistungen

  • Es werden handouts ausgegeben und Bücher vorgestellt

Referentin

  • Mitarbeiter*in des Vereins Selbstbewusst

Zeitrahmen

  • 2 Stunden: 1,5 Stunden fachlicher input, 0,5 Stunden Fragerunde

Anmerkung

Ideal mit dem Angebot "Wie kommt das Baby in den Bauch?" kombinierbar.

Fachstelle Selbstbewusst

Weitere Angebote des Partners

Wir bieten Fortbildungen für Teams zu einer Vielzahl von Themen: Sexualerziehung / sex. Übergriffe unter Kindern / Prävention von sex. Missbrauch / Gewaltprävention / Digitale Medien und Sexualtiät / sexuelle…

Wie gehen wir vor bei Verdacht auf sex. Missbrauch? Wann muss eine Gefärhdungsmitteilung gemacht werden? Was tun bei sex. Übergriffen unter Kindern? Welchen Stellenwert hat Sexualerziehung bei uns? Diese und…

Der Erstzugang zu Pornografie geschieht immer früher. Oftmals VOR der elterlichen oder schulischen Sexualaufklärung.  Was brauchen Kinder heute, um das Gesehene einordnen zu können? Was brauchen wir Erwachsene, um mit…