AMD AVOS
Icon Smily

Umgang mit Mobbing

Hoch eskalierte Konflikte in einem Wechsel aus direktiver und non-direktiver Beratung bearbeiten

Der Begriff „Mobbing“ läuft Gefahr, inflationär gebraucht zu werden. Mobbing bezeichnet aber auch eine krisenhafte Situation, aus der sich Betroffene ohne Unterstützung kaum selbst befreien können. Es handelt sich um hoch eskalierte Konflikte, die allen Betroffenen, dem Ansehen und der Produktivität von Schulen, pädagogischen Einrichtungen und Unternehmen schaden. Der Lehrgang vermittelt Kompetenzen und Wissen im Umgang mit Mobbing und bietet Raum, Fähigkeiten, Erfahrungen und Beispiele aus dem beruflichen Alltag einzubringen.

Ziele / Schwerpunkte

Der Lehrgang vermittelt Kompetenzen und Wissen im Umgang mit Mobbing. Inhalte wie Definitionen, Mobbing Dynamiken, Mandat zur Klärung, Gesprächsführungen und Interventionsmethoden werden vermittelt und ausprobiert.

Ansprech­partnerin

Bei Fragen und zur Anmeldung wenden Sie sich an: Mag (FH) Barbara Wick; wick@friedensbuero.at 

Leistungen

2 teiligte Fortbildung ingsesamt 36 Stunden
Veranstaltungsort: Gasthof am Riedl, Eisenstraße 38, 5321 Koppl bei Salzburg; Tel.: 06221/7206; info@riedlwirt.at
Für eventuelle Zimmerreservierungen ersuchen wir Sie, sich direkt an das Gasthof Riedl zu wenden. www.riedlwirt.at

Referentin

Holger Specht, Pädagoge, anerkannter Mediator und Ausbilder für Mediation, Fachkraft für strukturelle Prävention sexueller Gewalt

Zeitrahmen

Modul 1: Begriffsklärung – Was steckt dahinter? Mittwoch, 30.  September 2020 von 14 bis 21 Uhr; Donnerstag, 1. Oktober 2020 von 9 bis 18.30 Uhr
Modul 2: Möglichkeiten und Grenzen der Intervention. Montag, 12. Oktober 2020 von 14 bis 21 Uhr, Dienstag, 13. Oktober 2020  von 9 bis 18.30 Uhr und Mittwoch, 14. Oktober 2020 von 9 bis 18.30 Uhr

Kosten

510,00€ (Seminarteilnahme inkl. Kaffeejause)
Hinweis für Pflichtschullehrer*innen:
Die Kosten dieser Fortbildung werden nach der Vergabe eines Dienstauftrages durch die Direktion, vom Land Salzburg übernommen.

Wick

Weitere Angebote des Partners

Jeder Mensch stellt sich in seinem Leben Fragen nach dem Woher und Wohin. Beim Philosophieren macht man sich gemeinsam mit anderen auf die Suche nach Antworten. Es werden Gedanken ausgetauscht, Standpunkte…

Sexuelle Gewalt und sexueller Missbrauch werden seit der Aufdeckung von Missbrauchsfällen verstärkt öffentlich wahrgenommen. Damit ändern sich auch Anforderungen an Institutionen und Pädagog*innen in  Bezug auf die Sensibilisierung im Bereich…

Beim „Forumtheater“ können ALLE mitmachen und sich einmischen. Aktuelle Probleme werden als Theaterszene dargestellt, um dann nach Lösungen zu suchen. Vieles, was im gewohnten Umgang oft nicht gesagt wird, kann…