InForm individuell

Individuelle Coaching-Maßnahme zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit Adipositas sowie deren Eltern.

Ein Programm vom Land Salzburg, der ÖGK, BVAEB und SVS.

Für

Kinder und Jugendliche zwischen 0-18 Jahre mit Adipositas sowie deren Eltern

Wo

Stadt Salzburg / Bischofshofen

Dauer

18 Einheiten, ca. 1 Jahr

Kosten

Kaution EUR 150,–

Individuell in Form kommen

Adipositas erhöht bereits bei Kindern und Jugendlichen  das Risiko für Störungen des Zuckerstoffwechsels, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen, Herzkreislauferkrankungen, Verschleißschäden am Stütz- und Bewegungsapparat oder psychosoziale Belastungen. Zudem steigt das Risiko, dass ein erhöhtes Gewicht im Kindesalter auch zu einem erhöhten Gewicht im Jugend- und Erwachsenenalter führt.

Mit individuellen Gesundheitscoaching setzt das Projekt genau hier an. Im Fokus stehen eine Positivierung in den Bereichen Ernährung, Bewegung, Schlaf, und natürlich das, worum es letzten Endes geht: Gesundheit & Wohlbefinden.

In Einzel-Coachings werden gemeinsam mit Diätolog*innen und Psycholog*innen Strategien und Ziele entwickelt, um eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung nachhaltig in den Tagesablauf einzubauen. Ergänzt wird das Programm durch fünf Bewegungseinheiten in der Gruppe, welche zusammen mit anderen Kindern und Jugendlichen des Programmes stattfinden. Die Familien werden genau dort abgeholt, wo sie gerade stehen. Die Begleitung der Familien ist dabei lösungs- und ressourcenorientiert ausgerichtet.

Unter Berücksichtigung von Alter und individuellen Vorkenntnissen der Kinder und Jugendlichen wird nicht nur an der Vermittlung von theoretischem Wissen, sondern vor allem auch an der konkreten Umsetzung und Festigung in den Alltag gearbeitet.

Das Projekt

InForm individuell

Ziele

Niederschwelliges interdisziplinäres Gesundheitscoaching für Kinder und Jugendliche mit Adipositas und metabolischen oder psychologischen Komorbiditäten.

Ärztliche Leitung

Prim. Univ.Prof. Dr. Daniel Weghuber

Ansprechpartner*innen

Ing. Inge A.S. Carl
Projektassistenz
Elisabethstraße 2, 5020 Salzburg
carl@avos.at | +43 662 887588 DW 25

Roland Reisenauer MA, MSc
Bereichsleitung Prävention
Elisabethstraße 2, 5020 Salzburg
reisenauer@avos.at | +43 662 887588-93

Partner

Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde des Uniklinikum Salzburg/Landeskrankenhaus
Kardinal Schwarzenberg Klinikum Schwarzach

Gute Gründe, um mitzumachen:

  • Erkrankungen vorbeugen
  • Wissen zur gesunden Ernährung
  • Erlernen eines gesunden Lebensstils
  • Nachhaltige Gewichtsstabilisierung bzw. ggf. -reduktion
  • Herausfordernde Situationen besser meistern können
  • Selbstbewusstsein stärken
  • Aufrechterhaltung der Motivation und Zielerreichung
  • Selbstfürsorge
Wie wird das gemacht?

Zunächst findet eine ausführliche medizinische Diagnostik statt und ein Kennenlerngespräch mit einer Psychologin. Darauf aufbauend wird ein individuelles Gesundheitscoaching zusammengestellt.
Das Coaching erstreckt sich über ein Jahr, und ist aufgeteilt in:

  • 8 psychologische Einheiten
  • 5 Einheiten Ernährungsberatung
  • 5 Bewegungseinheiten in der Gruppe
  • medizinische Verlaufsuntersuchungen
  • Nachbetreuung

Die Beratungstermine werden mit den Teilnehmer*innen jeweils individuell vereinbart.
Anmerkung: Bei durchgehender Teilnahme aller Einheiten wird nach Abschluss die Kaution zurückerstattet.

Ablauf zur Aufnahme
1.
Ärztliche Überweisung

Zu Beginn wird eine ärztliche Überweisung benötigt.

2.
Medizinische Anamnese durch die Adipositas Ambulanz (Salzburg/Schwarzach)

Falls nicht bereits von dort überwiesen wurde (kann gegebenenfalls auch zügig nach Aufnahme ins Programm erfolgen).

3.
Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung und Überweisung der Kaution

Details dazu erhalten Sie von unserer Projektassistenz.

4.
Aufnahme in das Projekt

Nach der Unterschrift erfolgt die Aufnahme in das Projekt.

5.
Individuelle Terminvereinbarung mit den Trainer*innen

Sobald die Aufnahme abgeschlossen ist, geht es an die Terminvereinbarung mit den Trainer*innen.

Unsere Fördergeber & Partner: