Gemeinsam gesund im Seniorenheim

Ein Gesundheitsförderungsprojekt in vier Pongauer Seniorenheimen in Kooperation mit AMD Salzburg und Hilfswerk Salzburg.

Für

Alle Beteiligten am Leben im Seniorenheim

Wo

In vier Pongauer Seniorenheimen

Projekt-Dauer

01.01.2022 – 31.12.2024

Kosten

kostenlos

Das Alter lebenswert machen.

Die Umsetzung des Projekts geschieht unter einem ganzheitlichen Ansatz. Darunter verstehen wir die Berücksichtigung eines umfassenden Gesundheitsbegriffs und die Miteinbeziehung aller Beteiligten am Leben im Seniorenheim. Dazu gehört nicht nur die Betreuung der Bewohner*innen, sondern auch die gezielte Unterstützung der Mitarbeiter*innen, Angehörigen und ehrenamtlich Tätigen.

Unser Team bringt seine Erfahrung aus gesundheitsbezogener Projektarbeit verschiedener Bereiche mit ein. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf psychologischen Interventionen.

Es werden interaktive Maßnahmen für den Alltag, sowie Angebote für die Gemeinschaft von einem interdisziplinären Expert*innen-Team entwickelt und umgesetzt. Die unterschiedlichen Zielgruppen erhalten dabei Angebote, die sich nach ihrem jeweiligen Bedarf richten. Konkrete Beispiele sind anfängliche Kick-Off-Veranstaltungen in den Seniorenheimen, Bedarfsanalysen, Gesundheitszirkel, moderierte Gruppentreffen, Infoabende etc.

Die Angebote und Maßnahmen werden im Austausch mit den Zielgruppen laufend erweitert und angepasst. Damit wird das gegenseitige Verständnis und Vertrauen gefördert und ein gemeinsames Erreichen der Projektziele gewährleistet.

Das Projekt

Ziel

Schaffung einer gesundheitsförderlichen Lebens- und Arbeitswelt mit Schwerpunkt auf psychosozialer Gesundheit

Ärztliche Leitung

MR Dr. Erich Auer

Ansprechpartnerinnen

Mag. Patricia Lehner
Bereichsleitung Regionale Gesundheitsförderung
lehner@avos.at | +43 662 887588 49

Naomi Shari Langeleh, MSc, BA
Gesundheitsreferentin
langeleh@avos.at | +43 662 887588 46

Diese Vorteile bringt das Projekt:

  • Verbesserung der Lebens- und Arbeitsqualität im Seniorenheim
  • Förderung der psychosozialen Gesundheit aller Beteiligten
  • Implementierung von Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung für Mitarbeiter*innen
  • Vernetzung zwischen den Beteiligten
  • Regelmäßige Treffen und Erfahrungsaustausch
  • Entwicklung eines neuen Ansatzes für zukünftige Projekte
Wie wird das gemacht?

Unser Team aus Gesundheitsexpert*innen vernetzt sich mit den Seniorenheimen und analysiert den Bedarf an Unterstützung mit einem Schwerpunkt auf psychosozialen Interventionen. Anschließend werden gezielte Maßnahmen zur Gesundheitsförderung abgeleitet und umgesetzt. Abgerundet wird das Projekt durch die Erstellung eines Handbuchs für zukünftige Gesundheitsförderungsmaßnahmen in diesem Bereich.

Unsere Fördergeber & Partner: