AMD AVOS
Icon Smily

Apotheker im Unterricht

Ein großes Anliegen der Apothekerschaft ist die Förderung der Gesundheitskompetenz schon im Schulalter. Dazu können die Apothekerinnen und Apotheker ein auf das Alter abgestimmtes Grundwissen über die eigene Gesundheit, Heilpflanzen und Medikamente und den verantwortungsvollen Umgang mit Arzneimitteln vermitteln.

Schulapotheker kommen in die Schule und halten Vorträge über die Berufe in der Apotheke, über verschiedene Arzneiformen wie Zäpfchen, Tropfen oder Brausetabletten oder über die Herstellung einfacher Medikamente in der Apotheke. Dazu gehören Augentropfen, Salben, Schüttelmixturen und vieles mehr. Für ältere Schüler können Vorträge zu bestimmten – möglicherweise problematischen –  Medikamentengruppen , wie Schlankheitsmitteln, Schmerzmitteln oder Beruhigungsmittel gegeben werden. Einfache Grippemittel können die Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen. Auch in diese Richtung soll eine Sensibilisierung erfolgen.

Österreichische Apothekerkammer Salzburg Salzburg

Weitere Beiträge des Partners

Giftpflanzen – Ein Begleiter für Eltern und Interessierte

Gut zu wissen, welche Pflanzen giftig sind! In diesem Elternratgeber finden Sie die bei uns häufigsten Giftpflanzen in Haus und Garten. Dazu sind wichtige Informationen für den Fall einer ungewollten…

Hausmittel für Kinder, Frauen und Erwachsene

Gemeinschaftsprojekt der Österreichischen Apothekerkammer und der Österreichischen Gesundheitskasse Diese drei Broschüren vermitteln wertvolle, einfache und nachvollziehbare Tipps rund um die praktische Anwendung von Hausmitteln und können somit mehr Sicherheit und…