Fokus Bewegung

Gemeinsam zu einer nachhaltigen und langfristigen Verankerung eines gesundheits- & bewegungsfreundlichen Umfelds an Salzburgs Bildungseinrichtungen.

Für

Für alle Bildungs-
einrichtungen im Bundesland Salzburg

Wo

Bundesland Salzburg

Dauer

nach Bedarf

Kosten

kostenlos

Gemeinsam zu mehr Bewegung.

Warum findet Lernen für Schüler*innen fast immer im Sitzen statt? Und warum erreichen immer weniger Kinder bereits vom Kindergarten weg ihr tägliches gesundheitsförderndes Bewegungsausmaß?

Fokus Bewegung unterstützt Bildungseinrichtungen jeglicher Art und Stufe bei der nachhaltigen Implementierung von Bewegung in den Schul-& Kindergartenalltag. Dabei soll die körperliche, emotionale, kognitive und soziale Entwicklung der Kinder durch die Implementierung bewegungsfördernder Verhältnisse unterstützt werden.

Die verhältnisorientierte Bewegungsförderung im Rahmen des Projekts besteht im Kern aus 4 Modulen. Mit diesen Modulen soll ein Bewusstsein für die Notwendigkeit & Wichtigkeit von bewegungsförderlicher Arbeits- und Lernplätze gebildet werden.

Aus folgenden Modulen kann gewählt werden:

  • Pausen-/ Bewegungsraumberatung
  • Pädagog*innen Fortbildung: Bewegtes Lernen und Förderung der exekutiven Funktionen
  • Elterninfoabend zur Bewegungsförderung
  • Follow up Termin/ Nachhaltigkeit

Wenn Sie als Volksschule, Mittelschule oder PTS nicht am Projekt „Schule bewegt gestalten“ teilnehmen können die Module auch einzeln absolviert werden.

Die Initiative

Ziele

Bildungseinrichtungen bewegungsfreundlich & gesundheitsförderlich gestalten und alle Beteiligten auf diesem Weg bestmöglich unterstützen.

Ärztliche Leitung

Univ. Prof. Mag. DDr. Anton Wicker MSc
Dr. Holger Förster (Co-Leitung)

Ansprechpartner*innen

Lukas Schwaiger BSc
Gesundheitsreferent
schwaiger@avos.at | +43 662 88758844

Mag. Dr. Christine Winkler-Ebner
Bereichsleitung
Gesundheitsförderung in Bildungseinrichtungen
winkler-ebner@avos.at | +43 662 887588 30

Partner

Das Projekt „Schule bewegt gestalten“ von der ÖGK ist integriert.

Die Vorteile einer bewegungsfreundlichen Bildungseinrichtung:

  • Laut Gehirnforschung mehr Lernerfolg durch Bewegung
  • Steigerung der Aufmerksamkeit (durch Rhythmisierung z.B. des Unterrichts – Wechsel von An- und Entspannung)
  • Steigerung der Motivation
  • Ein Beitrag zur Gesundheit der Pädagog*innen
  • Lebendige und aktive Gestaltung des Lebensraums Kindergarten/Schule
  • flexible Gestaltung der Module
Wie wird das gemacht?

Gemeinsam mit der Leitung der Bildungseinrichtung erstellen wir eine kurze IST – Analyse und definieren den Ablauf der individuell gestaltbaren Module, um das Thema Bewegung umfassend in Ihrer Bildungseinrichtung zu integrieren bzw. zu verankern.

Umgesetzt werden die Maßnahmen/ Module mit Gesundheitsreferent*innen von AVOS.

In 4 Schritten zu einem gesundheits- & bewegungsfreundlichen Umfeld an Ihrer Bildungseinrichtung.
1.
Kontaktaufnahme & Erstgespräch

Die Leitung der Bildungseinrichtung nimmt Kontakt zu unseren Gesundheitsreferent*innen auf. Dabei erfolgt eine kurze Vorstellung & Ziele der einzelnen Module.

2.
Planung

Terminvereinbarung und Ist-Stand Erhebung, zur Absprache und Anpassung der Module auf die jeweiligen Bedürfnisse der Bildungseinrichtung.

3.
Umsetzung

Durchführung einzelner oder aller Module

  • Pausen-/ Bewegunsraumberatung
  • Pädagogog*innen-Fortbildung: Bewegtes Lernen und  exekutive Funktionen
  • Elterninformationsabend zur Bewegungsförderung
4.
Verankerung

Zur nachhaltigen Verankerung wird in einem Follow Up Termin auf die durchgeführten Maßnahmen zurückgeblickt Dabei wird erneut auf den aktuellen Ist-Stand eingegangen und eine weitere Vertiefung zu einem gewünschten Thema ist möglich.

 

 

Unsere Fördergeber & Partner: