AMD AVOS
Icon Smily

NO BLAME APPROACH

Interventionen zum nachhaltigen Stopp von Ausgrenzungsdynamiken

Der Ansatz NO BLAME APPROACH bietet eine bewährte Vorgehensweise, um Mobbingdynamiken zeitnah zu beenden. Seine Stärken liegen unter anderem in der klaren Struktur, sowie dem Verzicht auf Schuldzuweisung und Beschämung. Das 3-stufige Modell folgt einem praxisnahen und umsetzungsorientierten Ablauf.

fb logo 120617

Friedensbüro

Zum Profil >>

Ziele / Schwerpunkte

Die Ausbildung richtet sich an alle Personen, die Kinder und Jugendliche im schulischen Alltag begleiten. In der eintägigen Ausbildung lernen die Teilnehmenden den NO BLAME APPROACH kennen und anwenden. Die zusätzlichen praxisorientierten Seminarunterlagen bieten eine wertvolle Unterstützung über das Seminar hinaus.

Ansprech­partner*in

Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich an: Mag. (FH) Barbara Wick; wick@friedensbuero.at

Leistungen

Ort: AVOS – Arbeitskreis Vorsorgemedizin Salzburg, Elisabethstraße 2, 5020 Salzburg

Referent*in

Barbara Wick: Sozialarbeiterin, Mediatorin, Deeskalationstrainerin, Theaterpädagogin, Pädagogische Leitung Friedensbüro Salzburg
 
Martina Rumpl: Erziehungswissenschaftlerin, Mediatorin, Outdoor- und Erlebnispädagogin

Zeitrahmen

Freitag, 13. Mai 2022 von 09:00 – 17:00 Uhr

Kosten

Auf Anfrage.

Friedensbüro

Weitere Angebote des Partners

Etwa ein Fünftel aller Kinder und Jugendlichen in Österreich erleben physische und psychische Gewalt in unterschiedlichsten Ausprägungen. Berufsgruppen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, sind mit Formen von Gewalt und…

Der Ansatz NO BLAME APPROACH bietet eine bewährte Vorgehensweise, um Mobbingdynamiken zeitnah zu beenden. Seine Stärken liegen unter anderem in der klaren Struktur, sowie dem Verzicht auf Schuldzuweisung und Beschämung.…

Jeder Mensch stellt sich in seinem Leben Fragen nach dem Woher und Wohin. Beim Philosophieren macht man sich gemeinsam mit anderen auf die Suche nach Antworten. Es werden Gedanken ausgetauscht, Standpunkte…